0

Auf den Straßen von: Coimbatore bis Munnar

15|10|2014 / 05:00
15|10
2014
05:00

Wie im September Blogeintrag “Auf den Straßen von:“ schon erwähnt, war ich zwei Wochen auf Reisen mit einem guten Freund. Dabei sind so viele Bilder entstanden deswegen gibt es dazu zwei Einträge. Hier seht ihr die Bilder die von Coimbatore bis Munnar entstanden sind. Wir haben so viel erlebt und gesehen, ich hoffe die Bilder können auch euch unsere Erlebnisse etwas näher bringen.

Getroffen haben wir uns Mittag in Coimbatore, von dort ging unser kleines Abenteuer los. Wir haben uns bisschen die Stadt angeschaut und die letzten Einkäufe gemacht. Nach einer kurzen Nacht, führte unsere Reise mit dem Bus nach Ooty. Während der halben Fahrt waren wir in der offen stehenden Tür gesessen, hatten so eine schöne Aussicht und unseren Spaß. Die andere Hälfte waren wir gestanden oder eingequetscht gesessen. Jeder der schon mal in Indien Bus gefahren ist, weiß von was ich rede. Ooty haben wir zu Fuß erkundigt und sind dann irgendwann in einer Tee Fabrik gelandet. Wir waren den ganzen Tag unterwegs und haben alles von der Stadt mitgenommen was ging. (Ooty liegt auf ca. 2250 Meter und ist bekannt für seine Teeplantagen).

Nach einer kalten Nacht sind wir am nächsten Vormittag mit der Bergbahn im Schritttempo durch die Teeplantagen wieder Richtung Tal gefahren. Die Bahn hatte wenige Kilometer vor dem Ziel technische Probleme, kennt man ja auch nicht anders aus Deutschland. Deshalb ging es per Anhalter zum nächsten Bahnhof und dann mit Zug wieder nach Coimbatore. Unsere ganze Planung wurde so etwas verschoben, deshalb haben wir uns auch für den weiteren Weg nach Munnar für ein Taxi entschieden. Das war zwar etwas teuerer als Bus oder Bahn fahren aber das war die einzige Möglichkeit um noch in der selben Nacht nach Munnar zu kommen. Nach 160 Kilometern auf schlechten Straßen und gefühlten 20 passierten Schranken durch ein Naturschutzgebiet sind wir nach fünf Stunden Fahrt um kurz nach 3 Uhr nachts angekommen. Der nächste Morgen war traumhaft und wir wurden von herrlichem Sonnenschein geweckt. Unsere Unterkunft hatte zwar keine richtige Dusche aber dafür war man nach nur wenigen Gehminuten inmitten der riesigen Teeplantagen. Das gute Wetter haben wir in den nächsten Tagen soweit es ging ausgenutzt. Leider wurden wir beide auch noch etwas krank und sind deshalb länger als geplant in Munnar geblieben. Munnar war für uns beide auf jeden Fall eines der Highlights der gesamten Reise.
 
 
IMGP2991
 
L1002639
 
L1002644
 
L1002678
 
L1002656
 

L1002658Ein Käffchen am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen

 

L1002667

 
L1002672
 

L1002674Die Werkstatt am Eck

 
L1002675
 
L1002681
 
L1002686
 
L1002735
 

L1002739Einer der besten Basketballplätze die ich bis jetzt gesehen habe

 

L1002760Für was denn auch ne Wäscheleine wenn mann ein großes Dach hat

 
L1002764
 
L1002772
 
L1002785
 
L1002797
 
L1002798
 
L1002803
 
L1002807
 

L1002828Tu ma lieber die Möhrchen

 
L1002835
 
L1002841
 
L1002847
 
L1002851
 
L1002853
 
L1002858
 

L1002856Transportunternehmen INDIA

 

L1002861

 

L1002860Suche den Fehler im Bild

L1002871
 

L1002892In seiner Freizeit übt er noch öfter seinen alten Job als Türsteher aus

 

L1002925Einer arbeitet der Rest schaut zu

 
L1002713
 
L1002947
 

L1002954Einer arbeitet der Rest denkt fleißig mit

 

L1003034Waschanlage made in India

 
L1003122
 
L1003097
 
L1003208

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *