0

Auf den Straßen von: Munnar bis Trichy

20|12|2014 / 12:00
20|12
2014
12:00

Am frühen Sonntagmorgen ging es mit dem Bus von Munnar nach Alappuzha. Wieder mal eine völlig verrückte Fahrt mit waghalsigen Fahrer, am liebsten würde man sich ständig die Augen zu halten. In Alappuzha sind wir zwei Nächte geblieben, waren unter anderem mit dem Kanu in den Kerala Backwaters unterwegs und haben uns noch etwas die Stadt angeschaut (die Backwaters sollte man sich nicht entgehen lassen wenn man in der Gegend ist).

Nach Alappuzha war Kanyakumari, der südlichste Punkt Indiens,  unser nächstes Ziel. Einen Teil des Weges haben wir diesmal auch in einem Zug zurückgelegt, es war auch nicht mehr ganz so holprig und wir konnten mal etwas entspannen. Kanyakumari ist eine wichtige Pilgerstätte für Hinduisten, man trifft dort auch fast nur indische Touristen. Für mich war der Ort leider nichts besonderes.

Unser letzter Punkt auf der Liste war Trichy, von Kanyakumari waren wir dann mindestens 7-8 Stunden mit dem Bus unterwegs. Trichy ist bekannt für seine Tempel und unter anderem für die Festungsanlage Rock Fort, die im Herzen der Stadt auf einem Felsen liegt. Die Anlage haben wir uns natürlich nicht entgehen lassen und haben so noch am selben Abend die 344 Stufen erklommen. Am nächsten Tag haben wir dann noch die restlichen Tempel der Stadt erkundigt und waren auch hier wieder in der Stadt unterwegs.

Nach zwei Nächten in Trichy ging es für mich zurück nach Auroville und Jo ist weiter nach Nordindien.
 
 
 
L1003216
 

L1003226Kleines Päuschen von den stressigen Straßen muss sein

 

L1003227Während der Fahrt spürt man immer ein laues Lüftchen, Fenster Fehlanzeige

 

L1003237Eine Busfahrt, die ist lustig, eine Busfahrt, die ist schön …

 

L1003246kuck kuck!

 

L1003253Movember Challenge nicht bestanden

 

L1003268MacGyver’s Badezimmer sieht auch nicht anders aus

 

L1003271Na wenigstens gibt’s da Früh keine langen Warteschlangen vor dem Bad, ist ja genügen Platz für alle da

 
L1003352
 
L1003334
 

L1003342

 

L1003327“Aasgeier”

 

L1003360Ich weiß zwar nicht was es genau war, aber es hat gemundet

 
L1003420
 

L1003425“First Class”

 
L1003430
 

L1003441#Zugselfie

 

L1003444Das nennt man dann wohl “der heilige Schlaf”

 

L1003465Bisschen abhängen muss sein, bei dem Bombenwetter

 
L1003468
 
L1003469
 

L1003503Bauch raus, Brust rein!

 
L1003480
 

L1003514Mama sagt immer “Lesen ist Fernsehen im Kopf”, davon hat er auch noch nichts gehört

 
>L1003518
 
L1003528
 
L1003532
 
L1003535
 
L1003538
 

L1003539Er war von uns völlig fasziniert und hat uns 5 Minuten beobachtet

 
L1003544
 

L1003542Einmal die 89 zum Mitnehmen, bitte

 
L1003541
 

L1003546“Smart Repair”, man könnte es sich auch einfach machen und das Rad ausbauen

 
L1003570

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *